Sie sind hier: Startseite » Unsere Schule

Schule

Zur Geschichte der Schule Priesendorf

Erste Nennung: 1724 wird erstmals ein Schulmeister im Zusammenhang mit Priesendorf erwähnt. Unterrichtet wurde wahrscheinlich in der Kirche abgehalten.

Schulhäuser:
1. Schulhaus: 1751
2. Schulhaus: 1851 (jetzige Hausnummer Hauptstraße 39 )
3. Schulhaus: 1889 (abgerissen, an seiner Stelle: jetziges Pfarrheim )
4. Schulhaus: 1968
Schulturnhalle: 1973
Erweiterungsbau und Aufstockung: 1994/95
Abschluss der Generalsanierung der bestehenden Anlage 2004

Organisationsformen:
bis 1966 Eigenständige Schule Gliederung bis 1964: 4- klassig:,1.+ 2. Jahrgang, 3.+ 4. Jahrgang, 5.- 8. Jahrgang. Da nur 2 Klassenräume vorhanden waren, wurde in der Grundstufe Schichtunterricht durchgeführt. Ab 1964: 4 klassig:1.+ 2. Jahrgang, 3.+ 4. Jahrgang, 5.+ 6. Jahrgang, 7.+ 8. Jahrgang. Als dritter Schulsaal kam der Pfarrsaal dazu, in welchem der 5./6.Jahrgang unterrichtete wurde. Weiterhin aber war Schichtunterricht in der Grundstufe notwendig.

Schulverbände:
Ab 1966: Schulversuch Priesendorf-Lisberg-Lembach
Die Oberklassen von Lembach besuchten die Schule Priesendorf.
Ab1968: Schulverband Priesendorf-Lisberg-Lembach (von Lembach aufgekündigt)
Ab 1970: Schulverband Priesendorf-Lisberg
Die Klassen 1 bis 4 besuchten die Schule Lisberg, die Klasse 7 bis 9 die Schule Priesendorf.

2004-2005

Die 1. und 2. Klassen besuchen die Schule in Lisberg.
Die Klassen 4 besuchen die Schule in Trabelsdorf.
Die Klassen 3 und die Klassen 7, 8 und 9 besuchen die Schule in Priesendorf.

2018

Mittelschule ruht.
Klassen 1 und 2 in Lisberg
Klassen 3 und 4 in Priesendorf